ImmiGreat e. V.

Von Initiative zu Verein

Studentische Initiative

Die Initiative startete mit rund 25 ehrenamtlichen Helfern, die in 2015 für einen Teil der BewohnerInnen einer Gemeinschaftsunterkunft in Friedrichshafen am Bodensee Deutschkurse angeboten haben.

 

Professionelle Pädagogen lösten die Lehre ab, sodass die Freiwilligen nach neuen Unterstützungsmöglichkeiten suchten.

 

Start Social Stipendium

Die Organisation wurde im Rahmen des bundesweiten Startsocial-Wettbewerbs, unter Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel, ausgezeichnet und gewann ein Förderstipendium zur Weiterentwicklung.

 

Das Konzept wurde neu durchdacht: ImmiGreat soll arbeitsfähige Migranten unterstützen in den Arbeitsmarkt integriert zu werden.

 

Partner und Förderer wurden aquiriert sowie ein Coachingprogramm zwischen Migranten und bereits arbeitende Angestellte entwickelt.

Verein und Coaching-Programm

Mitarbeiter von lokalen Unternehmen betreuen ehrenamtlich über einen Zeitraum von neun Monaten einen Migranten.

 

Der in 2016 neu gegründete und gemeinnützige Verein trägt damit zur beruflichen und gesellschaftlichen Integration der Neuankömmlinge bei.

Ökonomisch betrachtet senken wir darüber hinaus die anfallenden Integrationskosten, wodurch eine Entlastung des Staates und schließlich auch unserer Gesellschaft eintritt.

 

Seit Ende 2017 darf ImmiGreat am PioneerPort der Zeppelin Universität weiterentwickelt werden. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ImmiGreat